Seite auswählen

goodboards Test-Wochen 2016

goodbaords bietet Euch auch 2016 wieder an vielen Cables die Möglichkeit, deren Wakeboards anzutesten. Hier sind alle Termine für 2016 im Überblick;

Die Goodboards-Wakeboard-Testtour 2016 fängt am 16. April in Geisenfeld an und geht bis Juni. Danach folgen vier Wakeboard-Camps, eine kleine Tour im Juli und natürlich Ende August
wieder die Preorder Tour mit der Kollektion 2017.

goodboards September preorder tour 2017

Zusätzlich besteht die Möglichkeit goodboards Wakeboards die ganze Saison an den folgenden Wasserski-Anlagen zu testen:
Blaichach, Duisburg-Töppersee, Hooksiel, Kiefersfelden, Mannheim, Marburg, Neuhaus/Oste, Trier, Schwandorf, Thannhausen, Thulba und Zossen.

Hier die Termine im Überblick:

16.04. Geisenfeld
17.04. Schwandorf
23.04. Wörth an der Isar
24.04. Kiefersfelden
28.04. Pfullendorf
29.04. Blaichach
30.04. Turn On Thannhausen
01.05. Thannhausen
02.05. Geisenfeld
03.05. Thulba
04.05. Hohenweiden
05.05. Eilenburg
06.05. Dresden
07.05. Halbendorf
08.05. Zossen
09.05. Velten
10.05. Magdeburg
11.05. Sassenburg
12.05. Garbsen
13.05. Neu-Zachun
14.05. Hamburg-Harburg
15.05. Weissenhäuser Strand
16.05. Neuhaus/Oste
17.05. Hooksiel
18.05. Heede
19.05. Hamm
20.05. Paderborn
21.05. Winterberg
22.05. Duisburg-Töppersee
23.05. Wassenberg
24.05. Marburg
25.05. Heuchelheim
26.05. Trier
27.05. Mannheim
28.05. Thannhausen
29.05. Blaichach

01-02.06. Jetlake (AT)
04-05.06. Planksee (AT)
11.06. Wake Camp, Winterberg
12.06. Wake Camp, Hamm
17.06. Friedberg
18.06. Wake Camp Thannhausen
19.06. Wake Camp, Blaichach
24. – 25.06. Team Wake Weekend, Thulba

09.07. Wachtendonk
10.07. Wassenberg
11.07. Winterberg
12.07. Paderborn
13.07. Garbsen
14.07. Hamm
15-16.07. Duisburg-Töppersee
17.07. Marburg

Wakeboard Halbendorf: Kicker, Funbox, Slider, Step-Down-Box, eine Tube und ein ein BUS – Ja ein Bus!

Wakeboard Halbendorf: Kicker, Funbox, Slider, Step-Down-Box, eine Tube und ein ein BUS – Ja ein Bus!

Bei Wakeboard Halbendorf erwarten Dich 2 Kicker, Funbox, Slider, Step-Down-Box, eine Tube und ein ein BUS (Yeah :-))
Es gibt 2 Cables, ein 5-Master Rixen System und eine 2-Mast-Anlage. Die 5-Mast-Anlage hat eine Länge von 730 m und verfügt über 10 Mitnehmer. Das 2-Mastsystem (Little BRO) ist 130 m lang. Es kann von Anfängergruppen zum Erlernen des Wasserstarts oder für die ersten Fahrversuche genutzt werden. Fortgeschrittenen Fahrern dient dieses Cable zur Weiterentwicklung von neuen Sprüngen und Tricks.

Obstacles:
2 Kicker, Funbox, Slider, Step-Down-Box, eine Tube und ein ein BUS (cool :-))
Obst auf dem Halbendorfer See
Freizeit:
2 Beachvolleyballfelder, ein Trampolin, Ruder- und Tretboote, Stand Up Paddles, Fahrräder und Skater.

Restaurant & Hostel
Das Wake & Beach bietet Cocktails und diverse Gaumenfreuden mit einem tollen Blick auf den See. Schlafen könnt Ihr im direkt angeschlossenen Hostel (5 Zimmer, 2-6 Personen) oder auf dem Campingplatz Halbendorfer See, der sich auf der Nordseite des Halbendorfer Sees befindet.

Am 25.03 ist Opening am Wakeboard-See Halbendorf. Weitere Informationen auf der Webseite: http://www.wakeboard-halbendorf.de/

Fotos: Wakeboard Halbendorf

Wakeboard Testwochenenden 2016: Liquid Force

Wakeboard Testwochenenden 2016: Liquid Force

Die Liquid Force 2016 Demo Days laden wieder ein zum ausgiebigen Testen der neuen Wakeboard-Gear. Die Liquid Force Tour geht über Deutschland, Belgien und die Niederlande. An einem der folgenden Terminen macht die Liquid Force Truppe sicher auch an deinem Home-Spot halt und du kannst das neue Material von Liquid Force hoffentlich ausgiebig testen. (mehr …)

Wakeboarden statt am Cable hinter dem Flugzeug?!

Wakeboarden hinterm Flugzeug

...das musst du jetzt nicht unbedingt nachmachen!

Bernhard Hinterberger, der mehrfache Deutsche Meister, Europa- und Weltmeister im Cable Wakeboarding rockt hier statt am Lift hinter einem Flugzeug!
Aufgenommen wurde das spektakuläre Video auf dem italienischem Fluß Po. Das Flugzeug ist ein Ultraleichtflugzeug der Marke „Savage“. Also wenn Du mal keinen Lift in der Nähe hast, dafür aber einen FLuß und ein Flugzeug…

Herausforderungwar für Bernhard wohl der enorme Schub, den das FLugzeug produziert. Statt gewöhnlichen 30-40 km/h waren das mit dem Flugzeug 80-100 km/h, was wohl am ganzen Körper hard zu spüren sein dürfte. Auf alle Fälle ein super shot.

Pin It on Pinterest